Logo

Geschwister-Scholl-Park bekommt neues Kunstwerk

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 18.06.2024 / 09:05 Uhr von rg
Die Magdeburger haben entschieden und der Stadtrat hat es am Donnerstag  abgenickt. Der Geschwister-Scholl-Park bekommt ein neues Kunstwerk.
 

Drei Entwürfe standen für das neue Kunstwerk im Geschwister-Scholl-Park zur Auswahl. Vom 20. bis 23. April hatten die Einwohner Magdeburgs die Chance abzustimmen, welcher davon umgesetzt werden soll. Mit 65 Prozent der Stimmen ist das Werk „AnStoß“ des Künstlers Roland Fuhrmann der Umfragesieger. Am vergangenen Donnerstag hat der Stadtrat sein Go für die Umsetzung gegeben. Für Honorare und die Herstellung des Kunstwerks muss die Stadt nun 200.000 Euro im Haushalt 2025 einplanen.

Die Plastik soll den Moment symbolisieren, in dem Sophie Scholl die Flugblätter ins Atrium der Ludwig-Maximilians-Universität München wirbelte. Das Mahnmal für die Geschwister Scholl soll sich genau diesem AnStoß widmen, heißt es in der Bewerbung von Roland Fuhrmann. "Wie zufällig abgesetzt steht ein Stapel Flugblätter im Park. Der Papierstoß hat bereits jenen historischen Schubs von Sophie Scholl bekommen. Die obersten Blätter lösen sich vom Stapel und wirbeln nach vorn."

Das Kunstwerk wird etwa 2,50 Meter hoch sein. Für die Umsetzung des Projekts hat der Künstler etwa 6 Monate veranschlagt.

Bilder

Quelle: Landeshauptstadt Magdeburg
Dieser Artikel wurde bereits 148 mal aufgerufen.

Werbung