Logo

Kati Krohn wird Abteilungsleiterin für Frauen- und Mädchenfußball beim 1. FC Magdeburg

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 09.06.2024 / 16:05 Uhr von ar/pm
Mit der Erfahrung aus 142 Zweitligaspielen und drei Ü32 Deutschen Meistertiteln im Gepäck
wechselt Kati Krohn zum 1. August als Abteilungsleiterin für Frauen- und Mädchenfußball zum
1. FC Magdeburg. So geht es aus Informationen des 1. FCM hervor. 
 

Kati Krohn wurde am 9. Mai 1982 in Lübz geboren. Die Fußballschuhe hat sie von klein an zunächst in ihrer Heimat (SV Mestlin, PSV Rostock, Eintracht Schwerin) und dann zwölf Jahre höherklassig bei Turbine Potsdam und Holstein Kiel geschnürt, bis sie 2017 in die Ü-32-Mannschaft des FC Bayern München gewechselt ist.

Neben den Erfahrungen aus der aktiven Fußballzeit war die Diplom-Betriebswirtin und Sportwissenschaftlerin bisher langjährig als Projekt- und Change-Managerin unter anderem bei Sky tätig, sowie als Vizepräsidentin für Jugendangelegenheiten Mitglied im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband.

Vereinsregister hat Eintragung der Verschmelzung vollzogen
Unterdessen hat das Vereinsregister am Donnerstag die Eintragung der Verschmelzung ohne Beanstandungen vollzogen. Damit ist der Magdeburger FFC auch rechtlich in den 1. FC Magdeburg e.V. verschmolzen. Es ist ein besonderer Schritt für den FCM in seiner Weiterentwicklung.
Mit Kati Krohn als neue Abteilungsleiterin wurde zudem eine wichtige Position besetzt.

Kati Krohn, Abteilungsleiterin Frauen- und Mädchenfußball beim 1. FC Magdeburg:
„Ich freue mich riesig auf die Aufgabe, den Frauen- und Mädchenfußball beim 1. FC Magdeburg zu integrieren und sukzessive weiterzuentwickeln. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, welche Bedeutung dieser Sport für die Frauen und Mädchen hat und wie leistungsfördernd ein stabiles Umfeld ist. Hierfür möchte ich gern meinen Anteil leisten.“

Bilder

Kati Krohn (Quelle: 1. FCM)
Dieser Artikel wurde bereits 441 mal aufgerufen.

Werbung